KKL-Blog zu meinen Themen: Kommunikation, Sprache, Rede(n), Medien

Im KKL-Blog mache ich in unregelmäßigen Abständen ein paar fachliche oder auch kritische Bemerkungen zu Themen aus unseren sprachlich-kommunikativen und öffentlich-gesellschaftlichen (Medien-) Welten. Oft rein subjektiv, manchmal sachlich bis polemisch. Und hoffentlich auch mal interessant bis lehrreich für Sie, lieber Leser, liebe Leserin. Diese Lese-Beiträge sollen auch eine entspannte und lesbare Alternative sein zu den allgegenwärtigen SEO-Keyword-Phrasen-Sammlungen auf heutigen Web- und Blog-Sites. Denn hier gelten die Regeln des Textes, der Sache und des Schreibens noch immer mehr als die letztlich doch gedankenlose Marketing-Maschinen-Logik der vorherrschenden Netz-Welt.

Zum Auffinden der für Sie möglicherweise interessanten Beiträge verwenden Sie bitte die kleine Volltextsuchmaschine unten. Ihr Such-Wort ist ihr Befehl. Wenn Sie zum Beispiel „Medizintechnik“ oder "Industrie" eingeben, werden Ihnen eine Auswahl meiner einschlägigen Beiträge zum TZL-Technologie-Blog der Jahre 2013 bis 2016 angezeigt (www.technologie-luebeck.de, erschienen auch in den Lübecker Nachrichten).

Viel Spaß - und vielleicht die eine oder andere anregende Einsicht - beim Lesen!

Stöbern Sie hier in allen Blog-Beiträgen mit Ihren eigenen Suchwörtern:

Seit einem Jahr lernen wir vor der Corona-Folie mehr denn je über uns selbst, auch über unsere eigenen Möglichkeiten und Grenzen – ein eminent philosophisches und lebenspraktisches Thema. Heute gibt es in der kleinen Philo-Coaching-Serie einen Überblick über die neun hauptsächlichen "Existenz-Ebenen" nach dem „TEEA-Modell“, mittels deren Analyse man im Philo-Coaching zu einer verhältnismäßig "vernünftigen" Einschätzung der jeweils eigenen wesentlichen"Glaubenssätze" und Handlungsoptionen gelangen kann.

"Ich bin, also denke ich." Kommt Ihnen das irgendwie bekannt vor? – Beim gerade in Corona- und Lockdown-Zeiten hilfreichen Philo-Coaching im KKL liegt unter anderem meine selbstentwickelte philosophische Selbsterkenntnis- und Coaching-Methode zugrunde. Die kreist um den Zentralbegriff der "Existenz-Ebenen".

Auf Wunsch einiger Neuinteressenten gibt es jetzt das KKL-Angebotsprogramm in einem übersichtlichen Baum-Bild. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Heute kann man im regionalen „Reporter“ von Fehmarn bis Eutin und Preetz vom vielfältigen Coaching-Angebot von KKL und PPL in Bosau lesen. Beim gerade in unseren Corona-Zeiten beliebten "Life-Coaching" gibt es für Neueinsteiger im Januar 2021 sogar 25 Prozent Rabatt.

John Lennon wurde vor 40 Jahren ermordet. Sein berühmter Weihnachtssong stellt uns die Frage, die uns in diesen "be-sinn-lichen" Fest- und Frei-Zeiten mehr denn je beschäftigen wird: „So this is christmas – and what have we done?“ Was also haben WIR getan, geschafft, geredet und gelebt in diesem Corona-Jahr?

Wenn ein Coaching-Prozess tatsächlich zu so etwas wie Persönlichkeitsentwicklung führen soll, sollte der Coach eher nicht Leit- und Vorbild sein. Der gern genommene Guru-Prediger-Coach auf der großen Bühne redet möglicherweise allgemeine Schlauheiten daher, bringt die zahlenden Zuhörer aber nicht wirklich weiter. Ein tatsächlich individuell eingestelltes Life-Coaching beschäftigt sich dagegen häufig mit realitätsnahen Wegen aus dem engen Ego-Tunnel, der wohl für die meisten Alltagsprobleme der Menschen in unserer Gesellschaft verantwortlich ist.

„Webinare“ erleben mangels Real-Seminar-Alternativen in unseren Corona-Zeiten einen früher unerwarteten Boom. Aber wie funktionieren diese vielfältigen Online-Angebote an mehr oder weniger detailliertem Wissen und Erzählen? In jedem Fall hilft eine bewusst eingesetzte seriöse Sprache Ihnen als Speaker, die Inhalte und Gehalte Ihres Webinars besser „rüberzubringen“.